Die Auferweckung des Lazarus

…  und er ging zum Grab. Es war eine Höhle, die mit einem Stein verschlossen war. Jesus sagte: Nehmt den Stein weg! … Nachdem er dies gesagt hatte, rief er mit lauter Stimme:
Lazarus, komm heraus!
Da kam der Verstorbene heraus; seine Füße und Hände waren mit Binden umwickelt, und sein Gesicht war mit einem Schweißtuch verhüllt. Jesus sagte zu ihnen: Löst ihm die Binden und lasst ihn weggehen! …

 

gesamter Bibeltext

 

Impuls

Meditation
Gott hat die Auferstehung in jedes Blatt und in jeden Baum gelegt.
Wenn du dieser Tage durch die Natur gehst,
kannst du die Auferstehung der Natur erleben.
Auch wir brauchen sozusagen immer wieder einen neuen Frühling,
einen Kuss des Ruachs,
ein Zeichen des Geistes Gottes
damit wir in der Gewissheit leben,
dass er uns auferweckt.
Lass diesen "Frühling" in dein Herz einziehen.

Steh auf aus der Nacht deiner Mutlosigkeit!
Steh auf von deiner Lebensmüdigkeit,
die dir durch Sorgen und Kummer
immer wieder die Freude stehlen möchte
über die Verheißung der Auferstehung!

Schau hin dieser Tage,
so wie jetzt alles aufersteht,
so sollst du Auferstehen.
Jeden Tag sollst dich erfreuen
über den neuen Morgen voller Sonne,
voll fröhlichem Vogelgezwitscher,
voller duftender wunderschöner Blumen
die dich in einer Farbenpracht und Vielfalt empfängt.

Wach auf aus deinem Winterschlaf!
Steh auf!
Gott schenkt dir die Auferstehung!
Gott liebt Dich!
                         aus dem Internetforum ‚gnadenkinder‘